Events

Lecture, Filmpremiere

»Two Cabins« (2011). Film und Lecture von James Benning

Donnerstag, 17.11.11 20:30 - 22:00 (ical)

Österreichisches Filmmuseum


Ein Film von James Benning. Farbe, 30 min Weltpremiere
 
„Two Cabins ist ein Film über zwei Blockhäuser, ein gutes und ein böses – wobei das alles, andererseits, nicht so einfach ist. Two ­Cabins ist ein Komplementärwerk zum neuen Buch (FC) Two Cabins by JB und handelt ebenso sehr vom Ton wie vom Bild.“ (James Benning). 2007/08 schuf Benning in den Bergen Kaliforniens zwei exakte Nachbauten der Blockhäuser von Henry David Thoreau (1845, Walden Pond, Massachussetts) und Ted Kaczynski (1971, Lincoln, Montana). Er stattete die Innenräume mit Gemälden sogenannter „outsider artists“ bzw. mit zahlreichen Büchern aus, die sowohl auf seine eigene intellektuelle Biografie als auch auf jene des „Unabombers“ Kaczynski rekurrieren. Im Gesamtprojekt wird das komplexe Verhältnis zwischen dem „beliebtesten“ und dem „unbeliebtesten“ loner der US-Geschichte erforschbar: der Ideenraum eines Freedom Club (FC), der auch die acht „naiven“ Künstler und Bennings Hauptfiguren aus American Dreams umfasst: Hank Aaron und Arthur Bremner.
 
Lecture in englischer Sprache
 
Zum Auftakt präsentiert Herausgeberin Julie Ault das neue Buch (FC) Two ­Cabins by JB, das reich illustriert ist und Aufsätze von Thoreau, FC (= Kaszynski), Benning, Ault und Dick Hebdige ­enthält.