Events

Künstlergespräch

Gespräch mit den KünstlerInnen der Gruppe »Zimmer.Küche.Kabinett.«

Samstag, 19.11.11 15:00 - 17:00 (ical)

Z.K.K.


Offenes Gespräch mit den KünstlerInnen der Gruppe »Zimmer.Küche.Kabinett.« (ZKK).
Das Projekt ZKK stellt sich vor, die ausgestellten Werke werden besprochen und dabei in einen breiteren Kontext gestellt.


Das Kunstprojekt »Zimmer.Küche.Kabinett.« (ZKK) entstand Ende 2007 aus der Motivation fünf junger Künstlerinnen heraus, eine Ausstellungsreihe mit ihren und den Werken anderer Künstler in Wiens leer stehenden Wohnungen und Geschäftsflächen zu realisieren. Neben ausformulierten Werken wollte man auch Prozesse und Arbeitsschritte präsentieren und mit der Arbeit direkt auf die vorgefundenen räumlichen Gegebenheiten eingehen. Das gemeinsame Studium der Malerei und Graphik an der Akademie der bildenden Künste in Wien bildete die Grundlage für einen intensiven künstlerischen Austausch. Die Situation der Entwicklung und des Übergangs von einer Bildungseinrichtung wie der Akademie zur eigenen Positionierung vor einem größeren Publikum von Kunstinteressierten stellt ein essenzielles, verbindendes Element der Gruppe dar. Der Österreich-Fokus hat sich in den letzten Jahren immer wieder auf die internationale Szene verlagert und es kam zu Kooperationen mit anderen Institutionen und Ausstellungsplattformen. Die Räumlichkeiten werden nach einem spontanen und individuellen Verfahren bespielt; der Schwerpunkt liegt auf Malerei und Graphik, aber auch installative, performative und konzeptuelle Elemente fließen in das Ausstellungskonzept ein. Im Rahmen der VIENNA ART WEEK präsentiert sich die Gruppe in einer leer stehenden Räumlichkeit unter dem Titel »imagine white«, was einerseits als eine Aufforderung zum Überdenken von Althergebrachtem, andererseits als eine Projektionsfläche bzw. eine Einladung zur Entwicklung von Neuem verstanden werden kann. So wird in ZKKManier auch die bespielte Fläche zu einem maßgeblichen Teil des Konzepts, welche quasi in neuem Gewand tanzt. Mit Zoe Guglielmi, Julia Hofstetter, Lavinia Lanner, Iris Nemecek, Elisabeth Wedenig.