Events

Performative Ausstellung

»Superglue©«

Dienstag, 15.11.11 15:00 - 16:30 (ical)

Österreichische Akademie der Wissenschaften


Gerald Nestler/Gerald Straub Perfor­mative Ausstellung »SUPERGLUE ®«

 

Gerald Nestler und Gerald Straub hinterfragen in »SUPERGLUE« Bedingungen heutiger Wissensproduktion und unterstellen diese ihrer eigenen künstlerischen Forschung. Das Projekt greift damit die derzeit im internationalen Kontext intensiv diskutierte Verzahnung von Theorie und Praxis in der bildenden Kunst auf, indem es die Produktion von Wissen durch Methoden der Kunst betrachtet und weiterdenkt. Nestler und Straub machen sich in »SUPERGLUE « auf die Reise in die Forschungslandschaft, um aus dem Blickwinkel künstlerischer Investigation die ausgesprochen heterogenen Formen wissenschaftlicher Forschung zu untersuchen und gleichzeitig Erkenntnisse für ihre eigene Arbeit abzuleiten. Nestler und Straub arbeiten mit den Resultaten und Prozessen der von ihnen besuchten Institute und Projekte, gehen aber darüber hinaus: Dort, wo bestimmte Ergebnisse einer Untersuchung als abgeschlossen gelten, arbeiten sie mit ihren Methoden und Ideen weiter. Vom ISO-zertifizierten Förderband über die Zufriedenheit von Arbeitnehmern bis hin zum Superklebstoff, der Züge zusammenhält: Welche zeitgenössischen Tendenzen einer Gesellschaft zeigen sich hier? Wo entstehen die Fragen und Antworten auf neue Ordnungssysteme, Unsicherheiten, Richtlinien und Empfehlungen? Und was kann eine künstlerische Forschung in ihrer Praxis und Theorie leisten, die sich von Assoziationen, Inspiration, Ungereimtheiten, Unmöglichkeiten und kontra-intuitiven Zugängen nährt? Nestler und Straub setzen mit ihrer Arbeit am Istzustand ausgewählter Forschungen an, den sie nicht als Maß aller Dinge akzeptieren. Sie artikulieren ihre eigenen Assoziationsketten, Visionen und Vorhaben und realisieren diese als Teil einer performativen Ausstellung in Form von Modellen. Das Projekt entstand mit freundlicher Unterstützung des WWTF und des BMUKK.